Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Termine der Initiative „FRAUEN unternehmen“

Die Vorbild-Unternehmerinnen der Initiative „FRAUEN unternehmen“ engagieren sich mit ihren vielfältigen Aktivitäten für mehr weibliches Unternehmertum. In der unten stehenden Übersicht finden Sie alle Termine für das Jahr 2021. Alle bisherigen Veranstaltungen finden Sie in den entsprechenden Jahresarchiven.

Suche

Mit Hilfe der Suchfunktion können Sie die Veranstaltungen eingrenzen und gezielt nach Terminen in Ihrer Nähe oder nach einem bestimmten Veranstaltungsformat suchen. Kombinieren Sie mehrere Suchbegriffe, getrennt durch AND oder UND.

Mit dem neuen Format „Guten Morgen, Selbständigkeit“ möchten die Vorbild-Unternehmerinnen der Initiative „FRAUEN unternehmen“ gemeinsam mit gründungsinteressierten Frauen motiviert in den Tag starten.

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin veranstaltet in Kooperation mit der Initiative „FRAUEN unternehmen“ und der Vorbild-Unternehmerin Petra van Laak einen „Fempreneuership@HTW – Online-Gründerinnen-Stammtisch“.

Am Girls’Day gibt die Dachdeckermeisterin und Vorbild-Unternehmerin Marion Meissner Mädchen einen Einblick in den Alltag einer Dachdeckerin.

Im Rahmen des Girls’Day 2021 bietet die Vorbild-Unternehmerin Martina Henn-Sax zusammen mit ihrer Geschäftspartnerin einen Einblick in den Alltag einer Unternehmerin.

Vorbild-Unternehmerinnen aus Köln beteiligen sich mit einer gemeinsamen Veranstaltung am Girls’Day 2021.

Die Initiative „FRAUEN unternehmen“ bietet zum diesjährigen Girls’Day den digitalen Workshop „Berufswunsch Unternehmerin – ein Tag zum ausprobieren“ an.

Im Rahmen des Girls’Day 2021 bietet die Vorbild-Unternehmerin Claudia Schimkowski einen spannenden Blick hinter die Kulissen ihres Unternehmens.

Im Rahmen des digitalen Netzwerktreffens des Evangelischen Studienwerks e.V. berichtet die Vorbild-Unternehmerin Claudia Busse-Uhrig über ihren Lebenslauf.

Sie träumen schon lange davon, Ihre eigene Chefin zu sein? Dann nutzen Sie die Chance auf intensive Gespräche mit den Vorbild-Unternehmerinnen der Initiative „FRAUEN unternehmen“.

Gemeinsam mit dem „Starthaus Womenshe starts“ bietet die „FRAUEN unternehmen“ ein digitales Speed-Dating mit Vorbild-Unternehmerinnen für gründungsinteressierte Frauen in und um Bremen an.

Die Vorbild-Unternehmerinnen Nina Kache und Sue Appleton erzählen von ihrem beruflichen Werdegang und stehen für Fragen rund ums Thema zur Verfügung.

Die Vorbild-Unternehmerin Barbara Baratie beteiligt sich an dem Workshop „Selbst ist die Frau“ mit einem Impulsvortrag und berichtet über ihren Weg in die Selbständigkeit. Eingeladen sind Frauen, die sich mit dem Gedanken an eine Gründung im ländlichen Raum beschäftigen.

Die Vorbild-Unternehmerinnen Petra Bösner-Handelmann und Constanze Mai laden gemeinsam mit unique e.V. Unternehmerinnen Netzwerk zum Social Media Round Table ein. Das Treffen dient dem Wissensaustausch rund um das Thema Social Media für Unternehmerinnen, gründungsinteressierte Frauen und alle, die Social Media beruflich nutzen.

Sie sind fest in einem Unternehmen angestellt – und trotzdem nicht so richtig glücklich? Ähnlich erging es auch den Vorbild-Unternehmerinnen Annette Elias und Anne von Brockhausen.

Die Vorbild-Unternehmerinnen Alexandra Busch und Christiane Rasper berichten über ihren Werdegang, ihren Entschluss zur Teamgründung und warum sie immer noch gerne zusammen arbeiten.

Zum ersten Mal ist die Initiative „FRAUEN unternehmen“ gemeinsam mit vier Vorbild-Unternehmerinnen auf der HORIZON Bildungsmesse vertreten. Die Messe bietet allen Interessierten die Möglichkeit, sich über aktuelle Themen rund um Studium und Beruf zu informieren.

Die Vorbild-Unternehmerinnen Antje Hein und Aenne Lamprecht sind zu einem digitalen Montagstalk an der Alice Salomon Hochschule in Berlin eingeladen.

Klar, wir alle lieben unsere Eltern – aber wollen wir mit ihnen auch zusammenarbeiten? Wie bereichernd das fürs Berufsleben sein kann, wissen die Vorbild-Unternehmerinnen Martina Bergmann und Angelika Vermeulen.

Wenn man jung ist, muss man doch erstmal einige Jahre in einem Unternehmen arbeiten und dort Berufserfahrung sammeln – oder? Nicht unbedingt! Dass es auch anders geht, beweisen die Vorbild-Unternehmerinnen Meike Haagmans und Ruth Schaps.

Anderen Frauen Mut machen, fürs Gründen sensibilisieren und ihr berufliches Selbstbewusstsein stärken – das wünschten sich Obiageli Njoku und Barbara Baratie schon 2014.

Die Vorbild-Unternehmerinnen Sabine vom Stein und Angelika Thaler-Jung kennen die Höhen und Tiefen der Selbständigkeit nur zu gut. Trotzdem gibt es für sie gute Gründe, warum sie niemals etwas anderes machen würden.

Der Ballungsraum Ruhrgebiet ist die bevölkerungsdichteste Region in Deutschland – lohnt es sich dort überhaupt, ein eigenes Unternehmen aufzubauen? Diese Frage können die beiden Vorbild-Unternehmerinnen Isabell Reinecke und Dr. Inka Krude nur bejahen.