Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Termine der Initiative „FRAUEN unternehmen“

Die Vorbild-Unternehmerinnen der Initiative „FRAUEN unternehmen“ engagieren sich mit ihren vielfältigen Aktivitäten für mehr weibliches Unternehmertum. In der unten stehenden Übersicht finden Sie alle Termine für das Jahr 2019. Alle bisherigen Veranstaltungen finden Sie in den entsprechenden Jahresarchiven.

Suche

Mit Hilfe der Suchfunktion können Sie die Veranstaltungen eingrenzen und gezielt nach Terminen in Ihrer Nähe oder nach einem bestimmten Veranstaltungsformat suchen. Kombinieren Sie mehrere Suchbegriffe, getrennt durch AND oder UND.

Die Vorbild-Unternehmerin Fenna B. Neubauer bietet ein mehrwöchiges Mentoring für Studierende an.

Die Vorbild-Unternehmerin Dr. Martina Henn-Sax und die Unternehmerin Miriam Engel richten im vierten Jahr in Folge den Göttinger Gründerinnentag aus.

Die Vorbild-Unternehmerinnen Elke Maria Alberts, Dr. Laura Faltz und Nicole Schelter geben in ihren Vorträgen Einblicke in ihre Karrierewege.

Die Vorbild-Unternehmerinnen Annett Barth und Carina Röllig laden Studentinnen der TU Dresden zu einem Kaminabend ein, um über das Thema Selbständigkeit zu sprechen.

Vorbild-Unternehmerinnen aus Baden-Württemberg sind zu Gast beim Frauennetzwerk Business and Professional Women (BPW) Stuttgart e.V., um die Initiative „FRAUEN unternehmen“ vorzustellen.

Vorbild-Unternehmerin Manuela Engel-Dahan hält einen Impuls-Vortrag zum Thema „2020 steht vor der Tür - was wünschen wir uns? Was bieten wir an?“

Vorbild-Unternehmerin Jasmin Arbabian-Vogel nimmt an einem Kaminabend mit Studierenden der Hochschule Hannover teil.

Die Vorbild-Unternehmerin Helen Bender erläutert, auf was es bei den Vorbereitungen auf eine Unternehmensgründung ankommt.

Die Vorbild-Unternehmerinnen Melanie Goldhagen und Kerstin Neuhaus-Ameti berichten, warum sie sich selbständig gemacht haben.

Im Rahmen des „Berliner Programms für vertiefte Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler“ (BVBO) führt die Vorbild-Unternehmerin Grit Driewer einen „Personaler*innen Talk“ durch.