Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Cartier-Businessplan-Wettbewerb unterstützt weltweit Gründerinnen und Jungunternehmerinnen in der Startphase

Ausgabejahr
2010
Erscheinungsdatum
22.01.2010

Zum dritten Mal können sich Gründerinnen und Jungunternehmerinnen in der Startphase ihrer Unternehmensgründung für den „Cartier Women’s Initiative Award“, einen internationalen Businessplan-Wettbewerb für Frauen bewerben. Die bundesweite gründerinnenagentur als das einzige deutschlandweite Kompetenzzentrum des Bundes für alle Phasen der Existenzgründung von Frauen ist mit der Projektleiterin, Iris Kronenbitter, in der internationalen Jury vertreten:

„Wir möchten explizit auch deutsche Gründerinnen ermutigen, sich an diesem weltweit renommierten Wettbewerb zu bewerben, die Teilnahme lohnt sich: Neben einem Preisgeld in Höhe von 20.000 Dollar erhalten die Gewinnerinnen über ein Jahr ein professionelles Business-Coaching, das ihnen dabei hilft, ihr Unternehmen noch besser zu positionieren. Die globale Ausrichtung des Cartier-Wettbewerbs ermöglicht es den Preisträgerinnen darüber hinaus, auch außerhalb von Deutschland relevante Geschäftskontakte zu knüpfen.“

Auch deutsche Gründerinnen können sich ab sofort für die „Cartier Women’s Initiative Awards 2010“ bewerben!
Bewerbungsschluss: 10. März 2010
Insbesondere angesprochen werden Gründerinnen/Jungunternehmerinnen, die noch in der Planungsphase sind beziehungsweise deren Unternehmen noch nicht länger als drei Jahre am Markt ist.

Die Ausschreibungsfrist endet am 10. März 2010. Mehr Informationen finden Sie unter Wettbewerbe, die Anmeldeunterlagen können direkt unter www.cartierwomensinitiative.com abgerufen werden.

Die Awards wurden von Cartier in Zusammenarbeit mit The Women’s Forum for the Economy and Society ins Leben gerufen und werden von der Consulting-Firma McKinsey & Company sowie der INSEAD Business School unterstützt.